Honorartarif und Nettopolice – provisionsfrei anlegen und versichern

Honorartarif und Nettopolice – provisionsfrei anlegen und versichern

Zur Absicherung von Risiken und zur Altersvorsorge sind Versicherungen meist unverzichtbar. In der Regel werden die in Deutschland bestehenden Versicherungen als sog. Bruttotarife abgeschlossen; Nettotarife sind weitestgehend unbekannt.

Risikoabsicherung, Vermögensaufbau und Altersvorsorge sind für viele ein lästiges Thema. Während Ausbildung und Studium ist das Geld knapp, mit dem ersten Job und dem entsprechenden Einkommen sind die Prioritäten meist anders gelagert. Etwas später lassen die beruflichen Verpflichtungen, Familie und Alltag das Thema Finanzen schnell in den Hintergrund geraten. Die wenige verbleibende Zeit möchte man mit den schönen Dingen des Lebens verbringen. Viel Papierkram, komplexe Versicherungsbedingungen und intransparente Zahlenkolonnen tragen darüber hinaus nicht dazu bei, sich tiefergehend mit der eigenen Finanzplanung zu beschäftigen. Ringt man sich – nach einer gefühlten Ewigkeit – endlich dazu durch, etwas (für das gute Gewissen) zu machen, soll dies möglichst schnell, unbürokratisch und einfach umgesetzt werden. Dennoch ist es in den meisten Fällen sinnvoll und ratsam, sich mit den Ausgestaltungsdetails von Versicherungslösungen und Geldanlagen auseinanderzusetzen – insbesondere im Hinblick auf die beinhalteten Kosten.

Kostentransparenz

Beim Kauf eines Produktes fallen immer Kosten an – intern und/oder extern. Diese haben erhebliche Auswirkungen auf die Renditeerwartung und sind ebenso bedeutsam für die Wahl einer Kapitalanlage. Denn je höher die Kostenbelastung, desto mehr Sparrate muss aufgewandt werden, um ein definiertes Ziel zu erreichen. Je komplexer ein Finanzprodukt, desto größer die Möglichkeiten von Kostenerhebungen und folglich teurer ist dieses für den Anleger oder Versicherten. Produktabhängig fallen unterschiedliche Kosten an: Abschlusskosten (Alpha-Kosten), Verwaltungskosten (Beta-Kosten), Kosten auf das gebildete Kapital (Gamma-Kosten), Stückkosten (Kappa-Kosten), Ausgabeaufschläge, Kickbacks, Transaktionskosten, Management-, Performance-, Garantie- und Depotbankgebühren, Depotverwahrungskosten und mögliche weitere Kostenbestandteile.

Was ist ein Bruttotarif?

Bruttotarife bzw. Provisionstarife beinhalten – je nach Versicherungssparte – Abschluss- und Vertriebskosten, Provisionen, Ausgabeaufschläge, provisionsabhängige Verwaltungskosten, Kickbacks/Rückvergütungen und Folgeprovisionen/-courtagen. Bei der Vermittlung eines Bruttotarifes mit innenliegenden Abschlusskosten erhält der Vermittler (Versicherungsvertreter oder Versicherungsmakler) eine Vergütung (Provision/Courtage) direkt von der Versicherungsgesellschaft.

Was ist ein Nettotarif?

Die bedingungsgemäß versicherten Leistungen eines Nettotarifes (Honorartarifes) gleichen denen eines deckungsgleichen Bruttotarifes zu 100 Prozent. Allerdings sind Nettotarife bzw. Honorartarife frei von Abschlusskosten und laufenden Folgeprovisionen/-courtagen – ein ganz wesentlicher Kostenvorteil. Für die Vermittlung eines Nettotarifes erhält der Vermittler (Versicherungsberater, Honorarberater oder Versicherungsmakler) alternativ ein separat und individuell zu vereinbarendes Vermittlungshonorar vom Kunden für die erbrachte Beratungs- und Vermittlungsleistung.

Was ist Honorarberatung?

Die Honorarberatung basiert auf der transparenten Trennung von Beratungsleistung und Produktlösung. Die Vergütung erfolgt gegen Honorar und basiert auf den erbrachten Dienstleistungen des Beraters: dem Wissenstransfer und dem Zeitaufwand. Durch die reine Beratungsdienstleistung wird der Kunde in die Lage versetzt, komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen, durch die ganzheitliche Betrachtungsweise Vor- und Nachteile aller Einflussfaktoren zu bewerten und daraus selbstständig Entscheidungen für seine persönliche Situation zu treffen. Der Arbeitsaufwand zu den gewählten Themenbereichen und Leistungen wird vom Berater im Vorfeld in Stunden festgelegt und basiert auf Erfahrungswerten und den im Vorfeld gesichteten Unterlagen und Informationen. Dabei vereinbaren Kunde und Berater im Vorfeld ein entsprechendes Honorar – nach einem festen Stundensatz oder über ein Pauschalhonorar – nach Gesamtaufwand.

Was ist Honorarvermittlung?

Ergibt sich über die reine Honorarberatung hinaus konkreter Handlungsbedarf, kann die Umsetzung optional über den Berater erfolgen. Die Produktauswahl und
-empfehlung erfolgt auf Basis der im Vorfeld erarbeiteten Kundenvorgaben und Ziele. Die einflussnehmenden Faktoren der Geldanlage wie Verfügbarkeit, Sicherheitsbedürfnis, Renditeerwartung, Inflation, steuerliche Behandlung und Produktkosten sind als wesentliche Faktoren zu berücksichtigen. Die Umsetzung im Versicherungsbereich erfolgt über sog. Nettotarife (Honorartarife) gegen ein Vermittlungshonorar; bei Umsetzung einer Geldanlage erfolgt die Vergütung transparent im Rahmen einer jährlichen Servicegebühr auf Basis des jeweiligen Depotvolumens.

Deine Vorteile

Provisionsfreie Geldanlagen und Versicherungslösungen auf Honorarbasis (Nettopolicen) bieten Dir neben der vollständigen Transparenz wesentliche Kostenvorteile beim Vermögensaufbau. Insbesondere bei mittel- und langfristigen Sparprozessen und der Altersvorsorge ergeben sich bei geringeren laufenden Kosten und dem Zinseszinseffekt daraus deutlich höhere Ablaufleistungen, Rentenzusagen bzw. Kapitalsummen. Das Sparen, Anlegen und Investieren zur Erreichung eigens definierter Ziele kann – je nach persönlichen Vorgaben und Präferenzen – als freie Geldanlage in einem Wertpapierdepot oder im „Versicherungsmantel“ als Rentenversicherung (Basis-Rente/Rürup-Rente, Riester-Rente oder Private Rentenversicherung) erfolgen. In Kombination mit kostengünstigen Anlagestrategien mittels ETFs oder Assetklassenfonds ergeben sich zusätzliche Kostenvorteile.

Fazit

Als unabhängiger Finanzberater informiere ich Dich transparent, ehrlich und fair in Deinen Finanzangelegenheiten. Meine Vergütung erfolgt – aufwands- und themenspezifisch – auf Honorar- oder Provisionsbasis und wird im Vorfeld besprochen. Bei der Umsetzung nutze ich – je nach Kundenwunsch – Bruttotarife oder Nettotarife. In einem kostenfreien Erstgespräch zeige ich Dir Möglichkeiten und Vorteile einer provisionsfreien Finanzberatung.

https://merkurist.de/mainz/sparticles/andreas-kissel-finanzberatung-honorartarif-und-nettopolice-provisionsfrei-anlegen-und-versichern_YG1