Vollmachten und Verfügungen

Vollmachten und Verfügungen

Als Vorsorgeberater möchte ich meiner Verantwortung gerecht werden und meine Kunden informieren, welche Auswirkungen fehlende Vollmachten auf Ihr Privat- und Geschäftsleben haben können. Nachfolgend finden Sie hierzu weiterführende Informationen.
Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung besteht in Deutschland keine automatische Vertretungsberechtigung. Falls Du selbst keine eigenständigen Entscheidungen mehr treffen kannst, sind Vollmachten von großer Bedeutung.

Die 5 wichtigsten Vollmachten und Verfügungen auf einen Blick

  1. Patientenverfügung
    In einer Patientenverfügung legen Sie Ihre Wünsche zu lebenserhaltenden Maßnahmen, Wiederbelebung und konkreten medizinischen Behandlungen und Maßnahmen fest. An die eigens getroffenen Weisungen müssen sich Ärzte gesetzlich halten. Entwicklungen im medizinischen Fortschritt wie auch zahlreiche Änderungen im Patientenrecht machen die Patientenverfügung zu einem „dynamischen Produkt“. Das Bundesjustizministerium empfiehlt, die Patientenverfügung alle 12 Monate zu prüfen, ggf. zu ändern und neu zu unterschreiben.
  1. Betreuungsverfügung
    Mit einer Betreuungsverfügung beauftragen Sie ein Gericht, eine von Ihnne gewünschte Person zu Ihrem rechtlichen Betreuer zu bestellen. Gleichzeitig verhindern Sie, dass ein fremder Betreuer bestellt wird. Das Gericht prüft, ob die von Ihnen benannte Person geeignet ist. Weiterhin legen Sie unter anderem Wünsche zu Aufenthalt, Art der Betreuung, Kontakt zu Angehörigen und Lebensgewohnheiten fest.
  1. Vorsorgevollmacht
    Mit einer Vorsorgevollmacht beauftragen Sie eine Person Ihres Vertrauens, stellvertretend für Sie zu handeln, zu entscheiden und Verträge abzuschließen – entweder umfassend oder in speziellen Bereichen (z.B. für Finanzen, Gesundheit, Behörden, Post- und Fernmeldethemen inklusive digitaler Welt). Für die Bereiche Kinder (Sorgerechtsverfügung) und Unternehmen (Unternehmervollmacht) benötigen Sie gesonderte Verfügungen.
  1. Sorgerechtsverfügung
    Für Familien mit Kindern unter 18 Jahren ist zusätzlich zur Gesamtvollmacht eine Sorgerechtsverfügung zu empfehlen. Damit verhindern Sie, dass der Staat sich um die Kinder kümmert, wenn beide Elternteile ganz oder zeitweise ausfallen. In der Sorgerechtsverfügung bestimmen Sie die Personen, bei denen die Kinder dann leben sollen und die sich um Erziehung und ggf. Vermögensverwaltung der Kinder (Erbe) kümmern.
  1. Unternehmervollmacht
    Selbstständige und Unternehmer haben besondere Herausforderungen, wenn sie durch Unfall oder Krankheit nicht mehr selbstbestimmt handeln können. Oft leidet dann das Geschäft: Aufträge werden nicht bearbeitet, Rechnungen können nicht bezahlt und Außenstände nicht eingetrieben werden. Das kann bei Freiberuflern und Selbstständigen bis zur Insolvenz gehen. Auch Gesellschafter können im Fall der Fälle ihre Anteile in Gesellschafterversammlungen nicht nach Wunsch vertreten lassen. Mit einer Unternehmervollmacht können Sie einen Bevollmächtigten bestimmen, der in Ihrem Unternehmen agiert oder Ihre Gesellschafteranteile vertritt, wenn Sie dazu nicht in der Lage sind.

Einfach – rechtskonform – immer aktuell

Wir machen es Ihnen leicht
Sie bekommen Hilfe bei diesem wichtigen Thema. Wir begleiten Sie bei der selbstständigen Erfassung der Analyse zu Ihren Vollmachten mit Hilfe unserer Spezialsoftware. Telefonisch, persönlich oder online. Ein JURA DIREKT Ansprechpartner informiert Sie darüber, welche Wünsche und Vorstellungen Sie in Ihre Vollmachten einfließen lassen können.

Rechtskonforme, anwaltliche Vollmachten
Die Erstellung der Vollmachten, die inhaltliche Überprüfung sowie die rechtliche Beurteilung und Bewertung Ihrer Angaben übernehmen kooperierende Rechtsanwaltskanzleien nach den von Ihnen in der Analyse festgelegten Inhalten. Der fertigende Anwalt bestätigt Ihnen das persönliche Mandatsverhältnis schriftlich und haftet für den Inhalt Ihrer Dokumente.

Lebendige Dokumente
Der umfangreiche JURA DIREKT Service sorgt für dauerhafte Sicherheit, immer schnelle Verfügbarkeit und Flexibilität.

  • Sicherheit: Physische Hinterlegung der Originalvollmachten in datenschutzkonformem Archiv
  • Absicherung: Digitale Hinterlegung der Originalvollmachten und Kopien auf deutschen datenschutzsicheren Servern
  • Erinnerung: Jährliche Erinnerungsschreiben über Ihre hinterlegten Daten
  • Aktualisierung: Laufende Aktualisierung der Vollmachten bei Änderungen, egal in welchen Bereichen oder wie oft Sie Änderungen durchführen wollen
  • Anpassung: Änderungsservice Ihrer Stammdaten für rechtsverbindliche Datenaktualität
  • Gesetzesaktuell: Aktualisierung Ihrer Vollmachten bei Gesetzesänderungen, von Rechtsanwälten geprüft und neu gefertigt
  • Individuell: JURA DIREKT Notfallkarte und Schlüsselanhänger mit persönlicher ID zur datenschutzsicheren Identifizierung
  • Notfall-Hotline: Weltweit – 7 Tage, 24 Stunden für Ärzte, Gerichte und Bevollmächtigte
  • Unterstützung: Hilfe im Notfall oder Betreuungsfall bei der Abwicklung mit Behörden und Gerichten
  • Durchsetzung: Rechtliche Unterstützung (Telefonate, Rechtsauskunft und Briefwechsel) der Rechtsanwälte im Falle von Herausforderungen mit Behörden oder Gerichten
  • Auffindbarkeit: Offizielle Registrierung: Eintragung im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer, inklusive Aktualisierung