PKV – private Krankenversicherung

PKV – private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung | PKV

Freiwillig versicherte Arbeitnehmer miteinem Einkommen über der Jahresarbeitsentgeltgrenze (2019: 60.750 Euro | 2020: 62.550 Euro), Beamte, Selbstständige, Freiberufler und Studenten haben die Möglichkeit in eine private Krankenversicherung, auch private Krankheitskostenvollversicherung genannt, zu wechseln. Eintrittsalter, Gesundheitszustand und persönlicher Leistungsumfang bestimmen den Gesamtbeitrag. Dabei zahlt in der PKV jeder Versicherte einen individuellen Beitrag – auch die mitversicherten Kinder. Die PKV übernimmt – auf Basis der individuell gewählten Tarifleistungen – die anfallenden Kosten der ambulanten, stationären sowie zahnärztliche Behandlung und Unterbringung. Weitere Tarifbausteine wie Krankentagegeld, Krankenhaustagegeld, Kurtarif, Pflegezusatzversicherung und Beitragsentlastungstarif (gegen steigende Beiträge im Alter) runden Deinen Versicherungsschutz optional ab. Die Pflegepflichtversicherung ist – wie auch in der GKV – für alle obligatorisch.

PKV für Beamte

Mit Beginn Ihrer Dienstzeit haben Beamte, Beamtenanwärter und Referendare Anspruch auf Beihilfe. In der Beihilfeverordnung des Bundes und der angeschlossenen Länder gelten unterschiedliche Beihilfebemessungssätze. Die Absicherung der sog. Restkosten erfolgt über eine private Krankenversicherung.

PKV für Selbstständige

Selbstständige und Freiberufler haben grundsätzlich die Wahl, Mitglied einer privaten Krankenversicherung zu werden oder freiwilliges Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse zu sein.

PKV für Arbeitnehmer

Arbeitnehmer mit einem Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze (2019: 60.750 Euro | 2020: 62.550 Euro) haben als freiwilliges Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse die Möglichkeit in die PKV zu wechseln.

PKV für Studenten

Als Student hast Du zu Beginn Deines Studiums die Wahl: Du kannst alternativ zur gesetzlichen die private Krankenversicherung wählen. Diese Entscheidung ist allerdings für den Rest Deines Studiums bindend und kann sogar darüberhinaus wirken.

Optionstarif bzw. Anwartschaft

Studenten oder Arbeitnehmer mit einem Einkommen unterhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze sichern sich mit einem Optionstarif frühzeitig die Möglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt ohne erneute Gesundheitsprüfung in die PKV zu wechseln. Zwischenzeitlich aufgetretene Erkrankungen sind automatisch mitversichert.